Thailand-Forum

Freunde von Thailand. SAP Erfahrungsaustausch
 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 EHP Upgrade auf NW 7.00

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Uwe
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 93
Alter : 54
Ort : Ratingen
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: Fehlermeldung - FAIL: HTTP error, HTTP/1.1 401 Unauthorized   Mo Nov 12, 2012 11:33 am

Error in MAIN_NEWBAS/STARTSAP_NBAS

im sapstartsrv.log findet sich die MeldungL
HTTP error, HTTP/1.1 401 Unauthorized

Ursache kann die im /tmp Verzeichnis abgelegte Datei ./satstream5$$13 sein.

In meinem Fall gehörte dies datei einem nicht mehr existenten Benutzer und der sidadm konnte dies Datei nicht überschreiben.

Zunächst das SAP System stoppen, alle SAP Prozesse und die zugehörigen DB Prozesse benden.
Dann die datei ./sapstream5$$13 umbenennen oder löschen

Hinweis 1361528 - Fehlermeldung - FAIL: HTTP error, HTTP/1.1 401 Unauthorized
Nach oben Nach unten
Uwe
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 93
Alter : 54
Ort : Ratingen
Anmeldedatum : 13.02.08

BeitragThema: EHPI/Upgrade Phase MAIN_NEWBAS/STARTSAP_NBAS: Startfehler   So Nov 11, 2012 1:38 am


EHP Upgrade von NW 7.01 auf EHP5
Während der downtime startet das System nicht mehr das PHASEN Log seige folgende Meldungen:

### Phase STARTSAP_NBAS:
BLOCKED SIGNALS: ''
SAPehpi> Starting subprocess 64618586 at 20121109215411
ENV: CLASSPATH=:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/db2java.zip:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/runtime.zip:.:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/db2java.zip:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/runtime.zip:.:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/db2java.zip:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/runtime.zip:.
ENV: DB2DBDFT=<SID>
ENV: DB2INSTANCE=db2sid
ENV: DIR_LIBRARY=/usr/sap/<SID>/DVEBMGSnn/exe
ENV: JAVA_HOME=/usr/java5
ENV: LIBPATH=/usr/sap/<SID>/DVEBMGSnn/exe:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/lib/ppc64/server:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/lib/ppc64:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/../lib/ppc64:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/lib/ppc64/jli:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/../lib/ppc64/jli:/usr/lib:/lib:/usr/sap/<SID>/SYS/exe/run
ENV: PATH=/usr/sap/<SID>/DVEBMGSnn/exe:.:/usr/sap/<SID>/sidadm:/usr/sap/<SID>/SYS/exe/run:/usr/bin:/etc:/usr/sbin:/usr/ucb:/usr/bin/X11:/sbin:/usr/java5/jre/bin:/usr/java5/bin:/usr/local/bin:/opt/freeware/bin:/usr/dt/bin:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/bin:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/adm:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/misc
ENV: SAPSYSTEMNAME=<SID>
ENV: auth_shadow_upgrade=0
ENV: dbms_type=db6
ENV: dbs_db6_schema=SAPSR3

EXECUTING /usr/sap/<SID>/DVEBMGSnn/exe/sapcontrol (/usr/sap/<SID>/DVEBMGSnn/exe/sapcontrol) -prot NI_HTTP -host <hostname>-nr 81 -function StopWait 300 10

09.11.2012 21:54:11
Stop
FAIL: HTTP error, HTTP/1.1 401 Unauthorized
Process with ID 64618586 terminated with status 1
BLOCKED SIGNALS: ''
SAPehpi> Starting subprocess 64618588 at 20121109215411
ENV: CLASSPATH=:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/db2java.zip:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/runtime.zip:.:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/db2java.zip:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/runtime.zip:.:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/db2java.zip:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/java/runtime.zip:.
ENV: DB2DBDFT=<SID>
ENV: DB2INSTANCE=db2sid
ENV: DIR_LIBRARY=/usr/sap/<SID>/DVEBMGSnn/exe
ENV: JAVA_HOME=/usr/java5
ENV: LIBPATH=/usr/sap/<SID>/DVEBMGSnn/exe:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/lib/ppc64/server:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/lib/ppc64:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/../lib/ppc64:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/lib/ppc64/jli:/usr/sap/install/EHPI/jvm/jre/../lib/ppc64/jli:/usr/lib:/lib:/usr/sap/<SID>/SYS/exe/run
ENV: PATH=/usr/sap/<SID>/DVEBMGSnn/exe:.:/usr/sap/<SID>/sidadm:/usr/sap/<SID>/SYS/exe/run:/usr/bin:/etc:/usr/sbin:/usr/ucb:/usr/bin/X11:/sbin:/usr/java5/jre/bin:/usr/java5/bin:/usr/local/bin:/opt/freeware/bin:/usr/dt/bin:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/bin:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/adm:/db2/<SID>/db2sid/sqllib/misc
ENV: SAPSYSTEMNAME=<SID>
ENV: auth_shadow_upgrade=0
ENV: dbms_type=db6
ENV: dbs_db6_schema=SAPSR3

Lösungsansatz ist der Hinweis:

Hinweis 1689532 - EHPI/Upgrade Phase MAIN_NEWBAS/STARTSAP_NBAS: Startfehler
Hinweis 877795 - Probleme mit sapstartsrv ab Release 7.00 und 6.40 patch 169
Hinweis 1565645 - SAP-Sammelhinweis: SAPControl

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Info zur Meldung:

Hinweis 1361528 - Fehlermeldung - FAIL: HTTP error, HTTP/1.1 401 Unauthorized
Nach oben Nach unten
Admin
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: EHP Upgrade auf NW 7.00   Fr Nov 13, 2009 2:18 pm

1. VORBEREITENDE MAßNAHMEN:
1.1 Solution Mananger Key generieren
1.2 Systemdaten im Solution Manager aktualisieren
1.3 Supportpackage Stack auswählen und runterladen
1.4 Transaktion SLICENSE:
1.5 SPAM/SAINT upgrade
1.6 SPAU / SPDD abarbeiten
1.7 DB Optimizerstatistiken erzeugen 2
1.8 Anzahl der Processe für den Update festlegen
1.9 Kernel autauschen:
1.10 Datenbank und SDM Repository synchronisieren
1.11 Sicherungen
1.12 Verzeichnis /usr/sap/<SID>SYS/profile bereinigen
1.13 Passworte bereitstellen:
1.14 Datenbank update (optional)
1.15 Datenbankparameter setzen (optional)
2. BEGINNEN MIT DEN EHPI UPDATE
2.1 Starten des EHPi Gui:
2.2 PHASE Extraction:
2.3 PHASE Configuration:
2.4 PHASE Configuration:
2.5 Phase Check
2.6 Phase Preprozessing
2.7 Phase Downtime
2.8 Phase Postprocessing
2.9 Phase Finalisation
3. PROBLEM:
Fehler in der Phase Extraction
Fehler in der Phase Configuration
Fehler in der Phase Downtime



1. Vorbereitende Maßnahmen:

OSS Notes
Hinweis 1245473 - Zusatzinformationen - SAP Enhancement Package Installer 7.00


1.1 Solution Mananger Key generieren

Der Solution Manager key wird in der Transaktion SMSY generiert.
TA SMSY -> Systemlandschaft -> Objekt auswählen. In der nachfolgenden Maske die <SID> eintragen und den Schlüssel generieren lassen. ( Icon: Schlüssel)

1.2 Systemdaten im Solution Manager aktualisieren

Sofern nicht mit einem automatischen Abgleich bereits geschehen müssen die im Solution Manager gepflegten Systemdaten aktualisiert werden.
Das System unter Systemlandschaftskomponenten auswählen -> in den Änderungsmodus wechseln und über den Button [Systemdaten remote lesen] die Daten aktualisieren. Hier mit wird sichergestellt, das über den Maintenance Optimizer (MOPZ) die richtigen SPS ausgewählt werden.
1.3 Supportpackage Stack auswählen und runterladen
Einstieg erfolgt über die Transaktion DSWP ( SOLUTION_MANAGER)
Über Lösungsübersicht -> Lösung ->
Changemanagement
Maintenance Optimizer

Wird ein neuer Wartungsvorgang angelegt, die Auswahl erfolgt Menue geführt.
XML-File auf SAPMarketplace generieren, die runtergeladenen Dateien werden in ein Verzeichnis auf dem Server gespeichert.

1.4 Transaktion SLICENSE:

überprüfen ob eine gültige Lizenz und ein gültiges Maintenance Certificate eingespielt ist.
Solle kein gültiges Maintenance Certificat vorliegen muss dieses manuell vom Marketplace gezogen werden.

1.5 SPAM/SAINT upgrade
Den neuesten SPAM/SAINT update einspielen. Dieser kann vom SAP Marketplace geladen werden und muss ggf. über den MOPZ genehmigt werden.

1.6 SPAU / SPDD abarbeiten


1.7 DB Optimizerstatistiken erzeugen
Über die Transaktion DB13 werden vor dem Upgrade die DB Optimizer Statistiken erzeugt.

1.8 Anzahl der Processe für den Update festlegen
Transaktion SAINT -> Zusätze -> Reiter Queue einspielen.
Anzahl der paralleler Prozesse pro R3trans, Max. Anzahl der paralleler Prozesse pro R3trans
Max. Anzahl der paralleler Hintergrundprozesse setzen


1.9 Kernel autauschen:
Um sicherzustellen, dass Rtrans und tp aktuell sind und den Anforderungen des UPG Programmes genügen sollte der neueste Kernel eingespiel werden

1.10 Datenbank und SDM Repository synchronisieren

# cd /usr/sap/<SAPSID>/JC<instance number>/SDM/program
# ./StopServer.sh
# ./sdm.sh jstartup “mode=standalone”
# ./sdm.sh systemcomponentstate “mode=activate”
# ./sdm.sh jstartup “mode=integrated”
# ./StartServer.sh

1.11 Sicherungen
Datenbank Sicherung erstellen, zeitnah hierzu auch die Daten aus dem File System sichern

File-System sichern.
/usr/sap/<SID>/ -à
/sapmnt/<SID>/ à
/usr/sap/trans/

1.12 Verzeichnis /usr/sap/<SID>SYS/profile bereinigen
Alle alten Profile in diesem Verzeichnis müssen gesichert und aus diesem Verzeichnis gelöscht werden, das es sonst in der Phase DOWNTIME zu Problemen kommen kann.

1.13 Passworte bereitstellen:

Benötigt werden die Passworte für die Benutzer:

DDIC
SDM
J2EE_ADMIN
SAP*

1.14 Datenbank update (optional)
Es kann unter Umständen erforderlich sein vor dem EHP update einen Datenbank update durch zuführen. Ob die notwendig ist muss der OSS-Note
Hinweis 1245473 - Zusatzinformationen - SAP Enhancement Package Installer 7.00
entnommen werden.

1.15 Datenbankparameter setzen (optional)

Für SAPDB:

Der Parameter MAXSQLLOCKS wird von Standardwert 300.000 auf 800.000 erhöht, da es sonst zu einem Fehler in der Phase CONFIGURATION kommt

2. EHPi Update

2.1 Starten des EHPi Gui:

Startup erster. Start des Server aus dem Verzeichnis

./STARTUP jce_policy_zip=/var/nas/sapsoftware/SBW/jce_plicy/jce_policy-1_4_2.zip

Den Server starten aus dem I-Explorer anstarten:
URL = [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

alternativ aus den EHPi Verzeichnis:
<EHPI-Verzeichnis>/sdt/exe
cmd ./DSUGui

2.2 PHASE Extraction:

In dieser Phase werden das KEYWORD aus dem Hinweis
Hinweis 1245473 - Zusatzinformationen - SAP Enhancement Package Installer 7.00

Und das Download-Verzeichnis für die Support Packages
Das Passwort für User DDIC

HINWEIS: Die Support Packages müssen gepackt in das Verzeichnis gelegt werden.
Sonst werden sie in einem späteren Check nicht gefunden.


2.3 PHASE Configuration:

In dieser Phase werden Parameter abgefragt wie das Einspielen des EHP erfolgen soll:

- Resourcenverbrauch für den Update
- Pfad für die XML-Datei der Support Packages, wenn die Pakete nicht über MOPZ bereitgestellt wurden.
- Die erforderlich PWD für die Komponenten PI-BASIS, SAP_ABA, SAP_BASIS und SAP_BW können dem Hinweis 1142832 entnommen werden

Das Paket SAP_BS_FOUNDATION 701 wird über die TA SAINT bereitgestellt.
(Liegt in der /usr/sap/trans/EPS/in/ entpackt vor)

Es werden die Komponenten angezeigt, die geändert werden sollen. Ist eine Aktion erforderlich wird das entsprechende Paket automatisch angehakt.


Der Upgrade für das Paket SAP_BS_FOUNDATION 701 soll über ein SAINT Paket
Erfolgen.




Wenn erforderlich können noch weitere Pakete oder Änderungsaufträge aus der EPS Inbox manuell hinzugefügt werden


2.4 PHASE Configuration für JAVA:

Es werden die Passworte für die Benutzer SAP*, SDM und J2EE_Admin abgefragt

2.5 Phase Check

Am Ende dieser Phase folgt ein Hinweis, dss während der nachfolgenden Phasen der neue Kernel in das Standardkernelverzeichnis geschrieben wird und alle nicht benötigten Objekte aus diesem Verzeichnis gelöscht werden. Daher muss dieses Verzeichnis gesichert werden.


2.6 Phase Preprozessing

Nach Eintritt in diese Phase wird das Systemgegen Änderungen geschützt.
Die nachfolgenden Prozessschritte dauert einige Zeit, da jetzt die Schatteninstanz aufgebaut wird.

Der Fortschritt kann über die Transaktionen
SM50 -> Report RSUPG_PARCLONE
SM37 -> Jobs DBCLONExx und RSUPG_PARCLONE
verfolgt werden.

Mit Ende dieser Phase:
- müssen sich alle Benutzer abmelden
- müssen alle produktiven Tätigkeiten abgeschlossen sein
- die Prod-Instanz wird isoliert ( keine Modifikationen mehr möglich)
- eine komplette Sicherung der DB und Verzeichnisse ( einschließlich ../sdt/ ) durchgeführt werden


2.7 Phase Downtime

2.8 Phase Postprocessing

Mit Ende der Phase werden über die Transaktion SE38 und dem Report BTCTRNS2 die Batchjobs wieder eingeplant.

Wenn die SPAU zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgearbeitet wurde so wird darauf hingewiesen es jetzt zu tun

2.9 Phase Finalisation

Das Update ist abgeschlossen


3. Problem:

Fehler in der Phase Extraction
Phasenschritt: TBATGCHK

collnx05:sbwadm 253> cat TBATGCHK.LOG
CONV ENTRY TBATG TABL/BIC/ALODCUSAN00 0CNVB 20090619GEHRKE
CONV ENTRY TBATG TABL/BIC/B0010047000 0CNVB 20090619GEHRKE

Lösung:

Die Einträge werden aus der Tabelle TBATG gelöscht.

Fehler in der Phase Configuration

ERROR> The database parameter MAXLOCKS (MaxSQLLocks) is too low.
Increase the parameter with the Database Manager Gui.
The actual value of MAXLOCKS is 300000. The compare value is 800000

Lösung:
Der Parameter wird übe den DBM Gui angepasst und die Datenbank durchgestartet.

Fehler in der Phase Downtime

Fehlerhafte Konfiguration des Sperrhandlers.

> Anzahl Enqueue-Prozesse in nicht-Sperr-Servern muss 0 sein
> rdisp/myname=collnx05_SBW_08 enxxhead1391
> rdisp/enqname=collnx05_SBW_16 enxxhead1392
rdisp/wp_no_enq=1 enxxhead1393

Lösung:
Ursache hierfür ist ein Fehler im Instanzprofil, die oben genannten Parameter müssen mit dem vi-Editor auf die Schatteninstanz abgeändert werden.[b][table]
[img][/img]

_________________
Ich bin der, vor dem mich meine Eltern immer gewarnt haben
Nach oben Nach unten
http://phatthana.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: EHP Upgrade auf NW 7.00   Heute um 9:06 pm

Nach oben Nach unten
 
EHP Upgrade auf NW 7.00
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Thailand-Forum :: SAP :: Netweaver-
Gehe zu: